moduldepothaus8 moduldepothaus1 moduldepothaus5 moduldepothaus6 moduldepothaus9

Das modulare Nullenergie-Depot

Mit dem Einsatz innovativer Technik und einem am Fraunhofer IBP entwickelten feuchtereduzierten Baustoff („Archivbeton“) ist es heute möglich, ein modernes Depot- und Archivgebäude zu errichten, das genauso viel Energie erzeugt, wie es in seinem Betrieb verbraucht.
Darüber hinaus entspricht es den hohen Anforderungen der Präventiven Konservierung und ist modular aufgebaut. Somit ist es jederzeit erweiterbar, und erfüllt höchste wirtschaftliche und ökologische Standards.

Ein Moduldepot basiert auf einem standardisierten Konzept:

Halbfertigbauteile werden auf der Grundlage marktgängiger Regal- und Ordnungssysteme und nach einem definierten Raster zu Depotmodulen zusammengesetzt. So entstehen Module unterschiedlicher Nutzungsart, die je nach Anforderungsprofil kombiniert werden können.
Größe und Ausstattung der einzelnen Module sind dabei individuell anpassbar. Je nach Standort und verfügbaren Flächen können die Module ein- oder mehrgeschossig errichtet werden.

Die wesentlichen Merkmale unseres Depotkonzepts sind:

  • Verwendung von Archivbeton zur Klimastabilität und Energieeinsparung
  • Ganzheitliches Nullenergiekonzept
  • Modularität für bedarfsgerechte Errichtung und Erweiterbarkeit
  • Kostensicherheit und Zeitersparnis bei der Errichtung des Gebäudes

Schematische Darstellung der Modulbauweise:

schematische-darstellung
schematische-darstellung
schematische-darstellung
schematische-darstellung
© Copyright 2018 ModulDepot GmbH
EINE AUSGRÜNDUNG VOM